News

Winterzeit ist Schimmelzeit

Wie entsteht Schimmel und wie kann er vermieden werden

Schimmel - Was soll ich machen?

Jetzt ist es wichtig einen k√ľhlen Kopf zu bewahren und strukturiert zu handeln. Ursachenanalyse, fachgerechte Beseitigung und Vermeidung eines erneuten Schimmelbefalls durch baukonstruktive Ma√ünahmen sind in dieser Reihenfolge jetzt genau richtig, um ihr Haus und ihre Gesundheit zu sch√ľtzen.
 
Unsere Dienstleistungen zur Ursachensuche und Sanierung bei Schimmelpilzwachstum in Innenr√§umen sind durch den T√úV S√ľd zertifiziert und organisiert im Fachverband f√ľr Bauwerksdiagnostik.      Wir bieten Ihnen bundeseinheitliche Verfahren zur Beurteilung der Wohnsituation, der Bauwerksbeschaffenheit, Gutachten zum Schimmelwachstum, Labordiagnostik und Schadensbeseitigung sowie die Sanierungsplanung und Bauwerksoptimierung an, um weitere Schadensf√§lle zu vermeiden.

 

 

 

tl_files/media_content/schimmelentstehung.png

 

 

 

Weitere Informationen zu Schimmel - Feuchte- L√ľftung - W√§rmebr√ľcken auf unserer Seite

 

 

 

 

 

 

 


Neue F√∂rderung der KFW f√ľr Heizung und L√ľftung

Schon im Januar 2015 in Kraft getreten und ab dem 01.04.2016 m√∂glich, ist eine erweiteret F√∂rderung f√ľr Heizungs- und L√ľftungsanlagen. Mit der erweitereten F√∂rderung wird ein Austausch jetzt noch interessanter.

Pressemitteilungen

Erweiterung des KfW-Programms ‚ÄěEnergieeffizient Sanieren‚Äú zum 01.01.2016

Pressemitteilung vom 02.12.2015 / KfW

  • 165 Mio. EUR Bundesmittel f√ľr Anreizprogramm Energieeffizienz f√ľr effiziente Kombinationsl√∂sungen
  • Im Zuschussprogramm: 15 % Investitionszuschuss f√ľr den Einbau von Heizungs- oder L√ľftungspaketen
  • Im Kreditprogramm: attraktive Zinsen und 12,5 % Tilgungszuschuss f√ľr den Einbau von Heizungs- oder L√ľftungspaketen

Zum 01.01.2016 erweitert die KfW ihr F√∂rderangebot im Programm ‚ÄěEnergieeffizient Sanieren‚Äú. Im Fokus steht erstmalig die F√∂rderung von sogenannten effizienten Kombinationsl√∂sungen. F√ľr diese Ma√ünahmen stellt das Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Energie (BMWi) Mittel aus dem Anreizprogramm Energieeffizienz zur Verf√ľgung, das insgesamt 165 Mio. EUR f√ľr Zinsverbilligung und Zusch√ľsse umfasst.

Die zus√§tzliche F√∂rderung wird Bauherren zuteil, die ihre Heizung austauschen m√∂chten oder eine L√ľftungsanlage einbauen wollen. Zugleich werden erstmals auch sogenannte Kombinationsl√∂sungen gef√∂rdert. Mit dem Einbau von L√ľftungsanlagen (L√ľftungspaket) in Kombination mit einer Sanierungsma√ünahme an der Geb√§udeh√ľlle werden Bausch√§den wie Schimmel verhindert und der Wohnkomfort gesteigert. Das Heizungspaket unterst√ľtzt den Einbau besonders effizienter Heizungen, wobei hier zugleich das Heizsystem in G√§nze (Heizung und W√§rmeverteilung) optimiert wird. Mit der Erweiterung der Paketl√∂sungen wird ein flie√üender √úbergang zwischen den bew√§hrten Einzelma√ünahmen und den KfW-Effizienzhausstandards geschaffen.

Der Bundesminister f√ľr Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel: ‚ÄěMit der neuen F√∂rderung von Kombinationsl√∂sungen wollen wir gezielt zus√§tzliche Einsparpotenziale im Heizungskeller heben. Hier gibt es ganz klar Nachholbedarf. Deshalb setzen wir genau hier an, um den Austausch alten von Heizungen und den Einsatz von modernen und effizienten Anlagen voranzutreiben.‚Äú

Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe: ‚ÄěDer Erfolg der Energiewende h√§ngt ma√ügeblich davon ab, inwieweit Einsparpotenziale gehoben werden k√∂nnen. Um f√ľr Bauherren weitere Anreize bei Energieeinsparma√ünahmen zu schaffen, f√ľhren wir nun verbesserte Investitions- und Tilgungszusch√ľsse f√ľr den Austausch und Einbau von Heizungs- und L√ľftungsanlagen ein. Mit dieser verbesserten F√∂rderung unterst√ľtzt die KfW kontinuierlich die Bundesregierung, um das Ziel eines klimaneutralen Geb√§udebestands in 2050 zu erreichen.‚Äú

Kreditnehmer erhalten f√ľr das jeweilige Ma√ünahmenpaket einen Tilgungszuschuss von 12,5 %, max. 6.250 EUR auf den F√∂rderh√∂chstbetrag von 50.000 EUR pro Wohneinheit. Bauherren, die aus eigenen Mitteln finanzieren, k√∂nnen zuk√ľnftig mit einem Investitionszuschuss von 15 % der f√∂rderf√§higen Kosten von 50.000 EUR, max. 7.500 EUR, pro Wohneinheit rechnen.

Das F√∂rderprogramm ‚ÄěEnergieeffizient Sanieren‚Äú dient der Finanzierung von Ma√ünahmen zur Energieeinsparung und zur Minderung des CO2-Aussto√ües bei bestehenden Wohngeb√§uden mittels zinsg√ľnstiger langfristiger Kredite oder Zusch√ľsse.

Informationen zu den F√∂rderm√∂glichkeiten sind auf der Internetseite www.kfw.de oder √ľber das KfW-Infocenter unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 539 9002 erh√§ltlic

Erweiterung des KfW-Programms ‚ÄěEnergieeffizient Sanieren‚Äú zum 01.01.2016

Pressemitteilung vom 02.12.2015 / KfW

  • 165 Mio. EUR Bundesmittel f√ľr Anreizprogramm Energieeffizienz f√ľr effiziente Kombinationsl√∂sungen
  • Im Zuschussprogramm: 15 % Investitionszuschuss f√ľr den Einbau von Heizungs- oder L√ľftungspaketen
  • Im Kreditprogramm: attraktive Zinsen und 12,5 % Tilgungszuschuss f√ľr den Einbau von Heizungs- oder L√ľftungspaketen

Zum 01.01.2016 erweitert die KfW ihr F√∂rderangebot im Programm ‚ÄěEnergieeffizient Sanieren‚Äú. Im Fokus steht erstmalig die F√∂rderung von sogenannten effizienten Kombinationsl√∂sungen. F√ľr diese Ma√ünahmen stellt das Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Energie (BMWi) Mittel aus dem Anreizprogramm Energieeffizienz zur Verf√ľgung, das insgesamt 165 Mio. EUR f√ľr Zinsverbilligung und Zusch√ľsse umfasst.

 

Die zus√§tzliche F√∂rderung wird Bauherren zuteil, die ihre Heizung austauschen m√∂chten oder eine L√ľftungsanlage einbauen wollen. Zugleich werden erstmals auch sogenannte Kombinationsl√∂sungen gef√∂rdert. Mit dem Einbau von L√ľftungsanlagen (L√ľftungspaket) in Kombination mit einer Sanierungsma√ünahme an der Geb√§udeh√ľlle werden Bausch√§den wie Schimmel verhindert und der Wohnkomfort gesteigert. Das Heizungspaket unterst√ľtzt den Einbau besonders effizienter Heizungen, wobei hier zugleich das Heizsystem in G√§nze (Heizung und W√§rmeverteilung) optimiert wird. Mit der Erweiterung der Paketl√∂sungen wird ein flie√üender √úbergang zwischen den bew√§hrten Einzelma√ünahmen und den KfW-Effizienzhausstandards geschaffen.

 

Antragstellung: Mit den Ma√ünahmen des "Heizungs- und L√ľftungspakets" k√∂nnen Sie ab 01.01.2016 beginnen. Ihren Antrag k√∂nnen Sie jedoch erst ab dem 01.04.2016 direkt bei der KfW stellen.

 

Weitere Informationen zu dem Darlehen mit 12,5% Tilgungszuschuss oder 15% Zuschuss f√ľr das Heizungs- oder L√ľftungspaket.